Himmelserscheinung vom Dienstagabend in größerem Umkreis wahrgenommen

24 octobre 1946
Es ist merkwürdig, daß die im gestrigen Morgenblatt beschriebene Himmelserscheinung, so kolossal auffallend sie war, anscheinend nur von recht wenigen Menschen beobachtet werden konnte. Sicher ist jetzt aber, daß sie weit über Basel hinaus gesehen wurde. Wir zitieren zunächst eine Meldung der "Basellandschaftlichen Zeitung", die aus der Gegend von Waldenburg stammt :

"Dienstag abend, den 22. Oktober 1946, um 21.57 Uhr, sah man am südlichen Himmel, einer riesigen, großen Rakete gleich, ein Meteor erscheinen. Der Himmel war sehr hell erleuchtet, und die ganze Erscheinung mutete wie ein großes, mächtiges, erleuchtetes Riesenluftschiff an, das von südwestlicher nach südlicher Richtung zog und dort langsam verblaßte."

Mit unserer eigenen Beobachtung stimmt die Zeit der Erscheinung und die Himmelsrichtung überein, ferner der Eindruck einer außergewöhnlichen Helle. Dagegen erwähnt der Einsender, daß das "Riesenluftschiff" von südwestlicher nach südlicher Richtung zog, während wir und andere Beobachter von Basel aus übereinstimmend eine Bewegung ungefähr von Nordost nach Südwest festgestellt haben.

Auf unsere Anfrage hin hat uns das Grenzwachtkommando in entgegenkommender Weise mitgeteilt, daß eine Anzahl Grenzwächter, die um die fragliche Zeit im Freien weilten, die Himmelserscheinung ebenfalls wahrgenommen haben. Auch sie berichten übereinstimmend von einer außerordentlich intensiven Helle, die fast erschreckend gewirkt habe. Inmitten der Erscheinung, die sich am südlichen Himmel sehr rasch fortbewegte, habe man auch Explosionen wahrnehmen können. Ein Knall oder ein Zischen wurde nicht gemeldet. Derartige Beschreibungen liegen unter anderem von den Grenzwachtposten Schönenbuch, Benken und Robersdorf vor. Es steht somit unter allen Umständen fest, daß es sich nicht um irgendeine totale Erscheinung gehandelt hat. Ob es sich um ein Meteor, um eine Häufung von Sternschnuppen ober um einen Kometen oder dergleichen gehandelt hat, weiß man noch nicht. Wenn es aber irgendein Probestück der modernen Technik, etwa gar er Kriegstechnik, war, wie einzelne Beobachter gestützt auf Meldungen aus Skandinavien, mit Bestimmtheit behaupten, so ist die Erscheinung gewiß nicht weniger nebensächlich.
Source: 
Basler Nachrichten

Pas encore de compte? Inscrivez-vous!

Soutenez le projet en demandant un accès personnel. En plus d'assurer la pérennité du projet, vous bénéficierez de plein d'avantages.
> En savoir plus